Sichtschutzzäune von HolzLand Hermann

In Ihrem Garten möchten Sie sich sicher und ungestört fühlen, genau wie auch innerhalb der eigenen vier Wände. Deshalb gibt es viele Möglichkeiten, sein Grundstück zu umgrenzen, um für Privatsphäre und ein Gefühl der Sicherheit zu sorgen. Eine hervorragende Lösung stellt diesbezüglich der sogenannte Sichtschutzzaun dar. Im Unterschied zum halbhohen Garten- bzw. Vorgartenzaun besteht der Sichtschutzzaun aus mannshohen, knapp 1,80 Meter hohen Zaunelementen, welche aus verschiedenen Materialien bestehen können. Zweifelsohne sind bei Sichtschutzzäunen Robustheit und Witterungsbeständigkeit gefragt. Was im Einzelnen die jeweiligen Vorteile der Zaunmaterialien sind, möchten wir Ihnen im vorliegenden Ratgeber gerne näherbringen. So können Sie eine Wahl treffen, die auf allen Ebenen Ihren Vorstellungen betrifft – ob in puncto Langlebigkeit, Optik, Stil oder auch in Hinblick auf die Pflegeleichtigkeit. Als Holzfachhandel in Erbach-Dellmensingen bieten wir nicht nur ein riesiges Sichtschutzsortiment, sondern auch geballtes Know-how für alle Gartenfreunde!

Welche Vorteile und Möglichkeiten bietet der Sichtschutzzaun?

Blickschutz in beide Richtungen!
Neben der naheliegenden Funktion als Schutz vor neugierigen Blicken aus der Nachbarschaft oder auch von Passanten, wenn der Garten an einem öffentlichen Weg liegt, bietet der Sichtschutzzaun noch weitere Anwendungen. So kann auch ein ungewünschter Ausblick durch einen schönen Sichtschutzzaun ersetzt werden, etwa auf Kompost des Nachbarn, Gerümpelhaufen, Mülltonnenbereich …

Offenheit und Transparenz beliebig variieren
Die einen Kunden genießen das Sicherheitsgefühl, komplett von massiven Zaunelementen umgeben zu sein, der andere mag es luftig und dezent, sodass der Sichtschutzzaun fast gar nicht auffällt. Auch hier haben Sie bei der Planung völlig freie Hand! Neben 100 % blickdichten Massivelementen gibt es auch Zäune, die ein wenig Durchblick erlauben. Auch durch halbhohe Zaunelemente an der gewünschten Stelle lassen sich Ein- und Ausblick, aber natürlich auch die Einfallsmöglichkeit für Sonnenlicht gestalten. Auch die Möglichkeit zum gelegentlichen Plausch mit dem Nachbarn erhalten Sie dadurch! Wer sich besonders gut mit dem Nachbarn versteht, kann sogar ein Tor integrieren – etwa für den bequemen Spontanbesuch bei der jeweiligen Gartenparty.

Bereiche ausgliedern
Wenn Sie ein besonderes Gartengrundstück Ihr Eigen nennen, lassen sich auch einzelne Bereiche ausgliedern – ob als windgeschützte Grillecke, ein ansprechender Ziergarten, als Terrassenfreideck oder auch die Spielecke Ihrer Kinder. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Eine schöne Verbindung mit der Pflanzenwelt erzielen Sie mit Rankhilfen, -gittern und Pergolen – auch direkt im Sichtschutzzaun integriert.

Schutz vor Wind und Lärm
Der Schutz vor unangenehmem Wind ist neben dem Blickschutz generell ein Vorteil, welcher an vielen Stellen geschätzt wird. Auch ein Sichtschutzzaun-Einzelelement auf der Terrasse direkt am Haus wird aus diesem Grund gerne verwendet. Sogar Geräusche wie z.B. von einer anliegenden Straße können in gewissem Maße gemindert werden, zu viel sollte man hier aber nicht erhoffen.


Aus welchen Materialien werden Sichtschutzzäune gefertigt?

Massives Holz

Klassisch und bewährt. Je nach Holzart bietet sich eine sehr schöne Naturoptik, welche sich natürlich vor allem im Garten ideal einpasst in das Gesamtbild. Gut gepflegt und fachmännisch montiert in Hinblick auf den konstruktiven Holzschutz, haben Sie an einem Sichtschutzzaun aus Holz lange Freude. Sibirische Lärche und Douglasie sind hervorragende Hölzer für den Sichtschutzzaun. Sie kommen ohne Imprägnierung aus und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Übrigens: Bei uns erhalten Sie Sichtschutzzäune auch aus eigener Fertigung und exakt nach Ihren Vorstellungen! Ob unbehandelt, lasiert, geölt, mit Vergrauungslasur oder auch gestrichen – die schönen Massivzaunelemente mit Rhombus-Optik sehen Klasse aus. Und durch die Inhaus-Fertigung können wir selbst individuelle Maße erstaunlich günstig anbieten. Die Zäune in sib. Lärche oder Douglasie erhalten Sie auch als besonders erlesene astfreie Variante für den „Vorzugsplatz“. Weitere Infos zum Sichtschutzzaun auf Maß finden Sie hier.

WPC & BPC

Die Naturfaserverbundstoffe WPC (Basis: Holz) und BPC (Bambus) haben nicht nur den Terrassendielenmarkt aufgerollt, sondern bieten auch als Material für den Sichtschutzzaun starke Vorteile. Da immer weniger Kunden ihre Gartenholzprodukte regelmäßig pflegen möchten, ist die Pflegeleichtigkeit von WPC/BPC ein attraktives Produktmerkmal. Gepaart mit einer hohen Witterungsresistenz und einer weitgehend natürlichen Optik, gleichzeitig noch moderat im Preis im Vergleich zu anderen Holz-Alternativen, sind Sichtschutzzäune aus WPC/BPC zurecht gefragt. Besonders widerstandsfähig, auch gegen hartnäckige Verschmutzungen, sind co-extrudierte WPC-Zäune.

Aluminium & Aluminium-Verbundstoffe

Witterungsbeständig, leicht, dennoch stabil und robust, darüber hinaus ausgesprochen pflegeleicht: Eloxiertes Aluminium gehört zu den Premium-Materialien im Gartenbereich und wird bei vielen Produkten eingesetzt, ob als hochwertiger Carport, Terrassenüberdachung, Premium-Geräteschuppen … Sichtschutzzäune aus Aluminium gibt es sowohl in wetterfesten, lichtechten Farben als auch mit der klassischen kühlen Alu-Optik. Der Aluminium-Verbundstoff ACP wird zu bruch- und schlagfesten, dünnen Zaunelementen verarbeitet und ist günstiger als die reine Alu-Variante.

Sicherheits-Glas (ESG)

Glas ist ein elegantes und absolut witterungsresistentes Material, welches sich exzellent kombinieren lässt mit modernen Materialien wie Aluminium, Stahl oder auch gefärbten WPC-Elementen. Einzigartiger Vorteil von Glas: es ermöglicht eine Abgrenzung und Windschutz, aber gleichzeitig das Durchfallen von Licht. Klarglas und blickdichte satinierte Flächen lassen sich kombinieren. Die Reinigung ist kinderleicht, das verwendete ESG-Sicherheitsglas ermöglicht Robustheit und Sicherheit für den unwahrscheinlichen Fall eines Bruches (dann zerfällt das Glas in kleine Glaskrümel).

Andere Materialien

Mit den genannten Zaunmaterialien ist die Zahl der Möglichkeiten noch lange nicht vollständig. Weitere wetterfeste Materialien bieten allesamt Pflegeleichtigkeit sowie einen ganz individuellen Look aufgrund ihrer Beschaffenheit. So bietet das von Loungemöbeln bekannte Polyrattan-Geflecht oder Textilen-Gewebe eine gemütliche Optik und gleichzeitig eine enorme Widerstandsfähigkeit. Auch der vielfach bewährte Kunststoff HPL ist hervorragend als Sichtschutzzaunmaterial geeignet und bietet besondere Möglichkeiten bei der Dekorgestaltung. Fensterkunststoff ist ebenfalls ein hochwertiges und bewährtes Zaunmaterial. Ferner gibt es noch Metall und Edelstahl sowie Corten-Stahl, der edel nachrostet, Keramik … Somit haben Sie wirklich alle Freiheiten, Ihren neuen Sichtschutzzaun perfekt mit Haus und Garten zusammenzubringen.

Materialkombinationen

Nicht nur die verschiedenen Materialien, sondern auch die interessanten Kombinationsmöglichkeiten machen beim Sichtschutzzaun den Reiz aus. So verhindert man auch eine allzu monotone Optik durch gleichartige Elemente. Vor allem eingeflochtene Glaselemente sind beliebt, passen sie doch zu den verschiedensten Materialien und ermöglichen ein wenig Transparenz und zusätzliches Licht auf Garten und Terrasse.


Was sollte man beachten bei der Montage?

Zu Beginn sollten Sie natürlich abklären, ob Sie Ihren Sichtschutzzaun überhaupt an der vorgesehenen Stelle aufstellen dürfen. Vor allem, wenn der Sichtschutzzaun an ein Nachbargrundstück angrenzt, ist ein Vorabgespräch mit dem Nachbarn nie verkehrt, selbst wenn Sie dazu „das Recht haben“. Haben Sie vor, einen Zaun direkt an einer öffentlichen Straße zu errichten, sollten Sie sich vorher bei der zuständigen Baubehörde informieren.

Was die Montage selbst betrifft, sollten Sie unbedingt auf eine sturmsichere Verankerung achten. Je nach Lage und auch Länge des Zauns kann eine enorme Windlast wirken und sollte bei der Planung unbedingt berücksichtigt werden! Hier sind starke Pfosten (9 x 9 cm oder mehr) oder auch Sturmanker hilfreich. Bei Holzpfosten ist eine Verwendung von einbetonierten H-Bodenankern empfehlenswert. Stahl- und Aluminiumpfosten lassen sich auch direkt einbetonieren. Generell ist das Einbetonieren von Pfostenankern bei Sichtschutzzäunen empfehlenswert, und bei Verwendung von schnell abbindenden Betonmischungen auch einfach zu bewerkstelligen.

Was die Montage eines Sichtschutzzauns betrifft, empfehlen wir unseren hauseigenen Montage-Service. Dank unserer langjährigen Erfahrung bieten wir ein attraktives Komplett-Paket von der Planung und Auswahl über das Aufmaß vor Ort bis zur schnellen fachgerechten Montage – sogar inklusive hausintern gefertigten Maßelementen, damit wirklich alles exakt passt! Auch unser großes Lager ermöglicht, dass von der Idee bis zur Umsetzung nicht viel Zeit vergehen muss.